Küchen - Kochen & Essen

Profiküche für den Botschafter

Von einem befreundeten Baumeister kam die Anfrage: Die Küche in dem Privathaus eines Botschafters, der aus dem arabischen Raum stammt, wäre abgewohnt. Man hätte vor 2 Jahren in eine hochwertige, deutsche Top-Markenküche investiert und nun gäbe es da und dort was auszubessern.

Der erste Blick in diese Küche war ein unvergessliches Erlebnis. In dieser tollen Markenküche arbeiteten 5-6 ungelernte Köche, Küchenhilfen und Hilfskräfte. Diese stammten aus Indien und Vietnam, wie es schien und waren mit europäischen Reinigungs- und Hygienestandards nicht sonderlich vertraut. Die Holzteile waren vermodert, die Metallteile angerostet und oxidiert. Nach kurzer Beobachtung war auch klar, warum: Die Reinigung der Küche erfolgte regelmäßig mit dem Wasserschlauch und hinterließ natürlich täglich extreme Feuchtigkeit, die sich in die Materialien fraß.

Nun war Erneuerung angesagt

Gemeinsam mit dem Baumeister, der Hausinhabung und dem Herrn Botschafter erstellten wir auf Grund der Anforderungen eine neue Planung:

  • 2 Kochstellen
  • 2 Backöfen, davon ein Backrohr 90 cm breit, zum Braten von Hammeln
  • 2 Gefrierschränke und 2 Kühlschränke je 300 lit Nutzinhalt
  • Stauraum für Vorräte, Obst und Gemüse
  • Wasserfester Sockel
  • Lagermöglichkeit für Geschirr
  • Eigentlich wurde eine Profi-Gastausküche verlangt, die täglich 10-20 Menschen verpflegen kann.

Von einer klassischen Gastro-Edelstahlküche wollte man nichts wissen, also war die Ausführung in beschichteten Kunststoffplatten der nächste logische Schritt. Die Küchenelemente wurden auf einen massiven Betonsockel gestellt, der mit Marmorfliesen verkleidet wurde.

Nach Fertigstellung waren nicht nur die Köche, auch der Botschafter sehr zufrieden und spendierte ein Essen für die Montagearbeiter.

Zurück