Wohnräume - Wohnen & Leben

Wohnzimmer: Passend und doch nicht gleich

Der Kundenwunsch: Eine original dänische Teakholz Wohnzimmer Einrichtung sollte erweitert werden. Der Wandverbau samt einer Essecke war schon länger vorhanden.

Die Raumsituation in einer Wohnung, die nicht stark lichtdurchflutet ist, daher wirken die eleganten Teak Möbel dunkel. Die vielen neuen Geräte für TV, Hifi, etc. sollten untergebracht werden.

Die Problemstellung: Teakholz ist in Europa in Möbelqualität praktisch nicht verfügbar. Das Plantagenteak ist für Gartenmöbel ausreichend, hat aber keinen Möbelstandard. Der Raum sollte nicht noch dunkler wirken. Die vorhandene Mauernische für das neue Möbel ist recht klein.

Die Lösung

Der Lösungsansatz: Ein luftig leichtes Möbel aus Kirschholz mit wenig „Holz“ in der Sichtflläche. Ein bestehender Kaminschacht wurde als Kabelkanal benutzt. Wenige Gestaltungselemente wie Fächer und Säulen (mit Einschnitten als CD Träger benutzt) lassen optisch viel Platz für Mauerwerk. Die Lautsprecherboxen sind im Schrank integriert, Laden und untere Borde sind rund gebogen ausgeführt.

Das Ergebnis: Eine unkonventionelle Lösung im Wohnzimmer. Funktionalität steht vor Form und Gestaltung. Der Nutzen und Stauraum ist in ein leicht wirkendes Möbel aus europäischem Holz integriert.

Zurück